Sommer

Schreibe einen Kommentar
Persönliches
img_4758

Das erste halbe Jahr im Pfarrhaus ist vorüber und der Sommer ist eingekehrt. Es ist 8:09 Uhr. Im Hintergrund höre ich die Hähne krähen, der Hund vom Nachbarn bellt – ganz anders als sonst – nicht. Im Gemüsebeet breiten sich die Kürbispflanzen in unglaublichem Umfang aus und an Tomaten wird es uns demnächst auf Wochen nicht mangeln. Die Kinder schlafen. Meine Frau ist im Gemeindehaus und feiert eine Andacht. Gestern besuchten wir Freunde aus Berlin. Eine 45-minütige Autofahrt brachte uns zu ihnen und ihrem Ferienhaus auf dem Lande. Die Pläne für’s Wochenende sind überschaubar. Das Angebot in der Stadt ist mau. Das Lieblingscafé 15 Autominuten entfernt und das Auto wird am heutigen Nachmittag von meiner Frau in Beschlag genommen. Der Alltagstrott ist angekommen.

Und die Sehnsucht nach Berlin steigt täglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.